Windows 10 – Upgrade auf Version 1809

Datenverlust

Microsoft hat letzte Woche damit begonnen, das neueste Funktionsupdate – das Windows-10-Upgrade auf Version 1809 – auszuliefern.

Bei der neuesten Upgrade-Panne zeigt sich, wie wichtig eine vorherige Datensicherung ist. Die Ersten bissen mal wieder die Hunde, denn Nutzer, die das Upgrade auf Version 1809 ausgeführt hatten, vermissten danach ihre Dokumente, Bilder und Programme. Die eigenen Dateien im Verzeichnis C:\Users waren verschwunden.

Wie im Beitrag „Windows 10 Funktionsupdates“ bereits berichtet, sind die Funktionsupdates eigentlich Upgrades, bei denen ein komplett neues Windows installiert wird und anschließend Daten (Dokumente, Bilder, Musik etc.), Einstellungen und Programme der „alten“ Version übernommen werden. Hier scheint die Upgrade-Routine zu versagen.

Windows-Umstieg ohne Datenverlust

Damit der Umstieg auf ein neues Windows ohne Datenverlust gelingt, beachten Sie diese zwei Regeln:

Verzögern Sie die Installation der Windows Updates bei Windows 10 Pro (nicht möglich bei Windows 10 Home!), um ein möglichst fehlerfreies Funktionsupdate zu erhalten.
Windows 10: (Windows-)Einstellungen > Update und Sicherheit > Erweiterte Optionen

(Windows-)Einstellungen > Update und Sicherheit > Erweiterte Optionen

Erstellen Sie vorher ein Backup (Sicherheitskopie) Ihrer persönlichen Dateien (Dokumente, Fotos etc.) auf einem externen Datenträger (USB-Festplatte, NAS etc.)!
Windows 10: (Windows-)Einstellungen > Update und Sicherheit > Sicherung

(Windows-)Einstellungen > Update und Sicherheit > Sicherung

Windows 10: (Windows-)Einstellungen > Update und Sicherheit > Sicherung > Weitere Optionen: Jetzt sichern

(Windows-)Einstellungen > Update und Sicherheit > Sicherung > Weitere Optionen: Jetzt sichern

 Haben Sie weitere Fragen zu oder Probleme mit Ihrem Computer, dann kontaktieren Sie mich gerne.